Er-mutigung, dich ganz zu leben

,2020 fordert uns zu mehr Sanftmut und Wahrheit heraus. Es wird ein Aufbruch in neue Bewusstseinsebenen und Erkenntnisstrukturen sein.

Was bedeuten Wahrheit und Sanftmut in ihrer Tiefe?

Und warum braucht es Mut, dich ganz zu leben, davon handelt dieser Artikel. Viel Freude bei der Entdeckung und Happy new Year.

________________________

Das Jahr fängt bereits bewegt an:

Vieles ist in Aufbruch- oder auch Abbruchstimmung, ( wenn man die politischen Entwicklungen verfolgt). Vieles scheint aber auch gelähmt bzw. verlangsamt zu sein. Beides klingt jetzt schon nach den für das Jahr angekündigten Energieverdichtungen und neuen Energiequalitäten. Ich bin gespannt, wie sich alles letztlich entwickeln wird.

Wahrheit und Sanftmut in einer Zeit von Energieerhöhung und Energieverdichtung.

Das klingt nicht nur freudig, sondern auch nach Abenteuer.

Was bedeuten Wahrheit und Sanftmut in ihrer Tiefe?

Oft darf ich mir Geschichten von Menschen anhören, die davon sprechen, dass sie nun endlich die wahre Liebe oder die wahre Weite leben, doch wenn man genau hinschaut, vergessen sie die Räume dahinter. Manche Menschen erzählen mir, sie haben Wahrhaftigkeit gefunden, doch sie sehen nicht, welches Spiel sie spielen. Andere ordnen die Welt direkt nach Realität und Illusion ein , doch sie  erkennen die Einheit in den Dingen nicht. Wieder andere erfahren das wahre Problem in seiner wahrhaftigen Dramatik, doch sie sehen nicht, dass die Lösung direkt vor ihnen steht. Einige sprechen vom totalen, wirklichen Loslassen und doch vergessen sie den Schmerz dahinter oder verwechseln loslassen mit unterdrücken. Manche lehren mit ihren Angeboten Wahrhaftigkeit und haben selbst keine Ahnung von der Tragweite und tieferen Bedeutung des Begriffes.

In bisher allen Erzählungen blieb mein Herz unberührt. All diese Spiele können nicht von einer glaubhaften und wirklich spürbaren Wahrheit reden, denn sie bewegen sich an der Oberfläche des Bewussten. An dieser Oberfläche gibt es viele Wahrheiten, die sogar so gegenläufig sein können, dass sie sich widersprechen oder dass man für sie Kriege führt und Menschen tötet.

Wahrheit in ihrer Tiefe endet letztlich in Wahrhaftigkeit.

Hier geht es nicht darum, was wir selbst für wahr halten oder was wir denken, was wahr sei. Es geht um eine große, göttliche Wahrheit. Eine Wahrheit, die für alle wahr ist, weil sie die Grundlage des Lebens ist. Diese Wahrheit kennt keine Worte. Für sie gibt es keine Worte.

In dieses Wahrheitsbewusstsein dürfen wir in diesem Jahr tiefer hineinwachsen. Das erzeugt dann aus sich heraus schon große Umbrüche, weil wir angetrieben durch die Energieverdichtungen schneller erkennen, wo wir Nichtwahrheit oder nur Oberflächenwahrheit leben. Die Umbrüche werden vermutlich tief in unser Leben einschneiden und nicht einfach sein.

Deshalb bin ich sehr dankbar über die Sanftmut als Wegbegleiterin auf dem Weg zur Wahrheit.

Sanftmut ist zunächst ein harmloser Begriff. Er wird mit Höflichkeit, Freundlichkeit und Zurückhaltung interpretiert. Doch der erste Eindruck täuscht. Der große Pazifist Mahatma Gandhi hat mit Sanftmut die Welt verändert. In der Bergpredigt sagt Jesus: „ Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Erdreich besitzen.“ (Matthäus V5)

In ihrer Tiefe ist Sanftmut eine Eigenschaft des wahren Selbst.

Sie ist das Prinzip der Göttlichen Mutter, des Christuslichts.

Im Tao heißt es: „Nichts in der Welt ist nachgiebiger und weicher als das Wasser, doch nichts ist besser um Hartes und Starkes zu überwinden.“ Dies ist die Wirkkraft von Sanftmut und Liebe.

Die Schwierigkeit besteht darin, dass Weichheit und Sanftmut hinter den unzähligen Abwehrmechanismen, die wir uns aufbauen, verborgen liegen. Jeder dieser Widerstände hat seine Wurzel in dem Mangel an Vertrauen in das eigene Selbst. Wir schaffen uns deshalb einen „Panzer“ mit falschen Fassaden, verhärteten Vorstellungen, Ausreden, Ausflüchten und halten sie für wahr, um uns vor der Welt zu beschützen.

Wir brauchen deshalb Mut zur Sanftheit, Mut zur Liebe und Mut zur Wahrheit.

Letztlich brauchen wir Mut, unser wahres Sein zu Leben. Es geht darum dich zu 100% zu leben. Das ist eine große Chance für unser Menschsein aber auch eine große Herausforderung. Denn das, was wir in unserer Ganzheit wirklich sind und wofür wir gekommen sind, dürfen wir noch erkennen. Wir müssen Bequemlichkeit und Unreflektiertheit verlassen, um uns immer mehr in unserer Wesenskraft auszudrücken, auszuhalten und unsere Potentiale dienlich einzusetzen.

Ich freue mich schon jetzt, dir in deiner Ganzheit zu begegnen.

Love
Kun Ya

PS: Meine Lehre des Kan Yu ist eine Seinslehre, mit der du in die tiefsten Ebenen des ICH BIN gelangst. Geführt aus Liebe in die Liebe,  gemeinschaftlich, Ko-kreativ und sinnstiftend. Wenn du hier mehr wissen möchtest, schau dich gerne auf meiner Webseite um, oder melde dich einfach bei mir: kunya@kanyu-zentrum.de

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.