Marko Manig - Felder der Kommunikation

Kennst du das eigenartigste Beziehungsspiel?

Im Grunde ist es selbstverständlich und ganz einfach. Gleichzeitig ist es doch so wahnsinnig schwer, sehr komplex und immer wieder missverständlich.

Ich spreche von dem Spiel der Kommunikation.

Das Verständigungsmittel zwischenmenschlicher Beziehungen überhaupt. Nichts scheint bedeutender als Kommunikation. Doch was ist sie eigentlich?

Bevor du nun zu schnell an ein Rezept, ein Konzept, eine Strategie oder vielleicht auch an Ziel und Zweck denkst, möchte ich dich einladen, die Felder der Kommunikation kennen zu lernen, die Kommunikation unsichtbar und unhörbar mit sich führt.


Kommunikation bedeutet Austausch von Informationen. Aus der Perspektive des Tiefenbewusstseins des Kan Yu sind natürlich die unsichtbaren Energiefelder das spannende bei diesem Austausch.


Doch fangen wir ganz langsam an.

Du kennst das: Du äußerst dich vor deinem Mitarbeiter, vielleicht nur in einem einzigen Satz und schon geht ein Mechanismus los: Du sagst z.B. deinem Mitarbeiter, dass die Konzeptplanung für den morgigen Abgabetermin noch nicht fertig ist, er solle die restlichen Daten noch ergänzen.

Auf sachlicher Ebene wirst du verstanden; das Konzept muss bis Morgen fertig sein, er soll den Rest machen. Die Botschaft ist klar. Doch parallel wird die Botschaft auch emotional interpretiert: „Für die Restarbeiten bin ich gut genug, für das andere nicht“ oder „Warum muss gerade ich länger bleiben, die anderen sind doch auch schon weg“.

Es kommt bei Kommunikation nicht immer nur darauf an, wie man etwas sagt sondern auch wie der andere es hört.

Das Missverständnis liegt vielleicht schon darin, dass du evtl. ihn ausgesucht hast, weil er sehr genau ist, einen guten Überblick hat, und so noch manchen Fehler sieht und korrigiert?

Zur sachlichen und emotionalen Ebene wird noch die Beziehungsebene interpretiert: Was hältst du von deinem Mitarbeiter? Wie begegnest du ihm? Wie ernst nimmst du ihn? usw. Hier geht es um Anerkennung und Akzeptanz.

Und dann gibt es in jeder Kommunikation auch Einblicke in die eigene Persönlichkeit.

Du gibst einen Teil von dir Preis, den Teil, wie es dir im Moment geht, übst evtl. Macht aus, willst beeinflussen oder einfach nur zum Ziel kommen. Vielleicht spielst du eine Rolle oder folgst einem Kommunikationsmuster, ob antrainiert oder unbewusst.


Die Macht allerdings liegt zu oft beim Empfänger der Botschaft, der je nachdem wie es ihm in dem Augenblick geht deine Aussage interpretiert.


Ist er gesund und munter und hat gerade eh nichts anderes vor, dann fühlt er sich vielleicht noch geehrt, dass ausgerechnet er für dieses wichtige Endstadium eines Konzepts gefragt wird. In dieser Haltung wird er sicher schnell zur Tat schreiten. Ist er müde und steht familiär unter Druck, wird er wohl eher die obige Variante wählen, und sich als das Ende der Kette betrachten, der gerade noch gut genug für die Restarbeiten ist.


Erinnere dich an Situationen aus deinem Kommunikationsumfeld, wann reagierst du wie auf Aussagen von Kollegen, Mitarbeitern, Chefs oder Familie? In welchen Situationen sprichst du wie zu wem?


In fast keinem anderen Bereich der zwischenmenschlichen Beziehung wird soviel gespielt und gelogen. Eigenartig oder?

Jede Form der Kommunikation hat mit Authentizität und Wahrhaftigkeit zu tun.

Du kannst der Interpretationsmacht entkommen, in dem du die Liebe in deinem Herzen mit hinzunimmst. Die Ebene des Tiefenbewusstseins des Kan Yu.

Jede intelligente Kommunikation sollte diese Ebene, die unabhängig von Selbst- und Fremdbetrug, von Emotionen und Gedankenkräfte arbeitet, mit einbeziehen.

Dieses bedingungslose Feld der Kommunikation schenkt dir einen großen Überblick über die Situation, zwingt dich zur Authentizität und verlangt Wahrhaftigkeit. Ich gebe zu, das hört sich zunächst unglaublich und anstrengend an.

Es ist aber genau das Gegenteil.

  • Du beendest deine eigenen Spiele und erkennst schnell die Spiele der anderen.
  • Du sagst, was gemeint ist in einem Feld von unterstützender Energie. Das bedeutet
    automatisch einen respektvollen und achtsamen Umgang mit Mitarbeitern.
  • Deine Aussagen werden nur noch sehr selten missverstanden
  • Andere begegnen Dir mit einer nicht gekannten Offenheit
  • Gespräche werden konstruktiv

Die Liste ist unendlich erweiterbar. Kan Yu lehrt dich, wie du diese Felder erkennen und für dich in Beruf und Privat nutzen kannst.

Deine Kun Ya


 

Einen ersten praktischen Einblick gibt dir Marko Manig in dem kostenlosen Workshop am Samstag, 12.09.2015 von 12. bis ca. 13.00 h.

Melde dich schon jetzt an, die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.

Damit wir uns inhaltlich noch besser auf den Workshop vorbereiten können, beantworte doch bitte diese 3 Fragen. (Dauert 1 Minute)

Wir freuen uns auf Dich.



Lass mich dir noch kurz Marko Manig vorstellen:  (Sein Bild siehst du oben) 

Der ausgebildete Meditationslehrer im Kan Yu und Coach für energetische Systemarbeit war zuvor über zwei Jahrzehnte in führenden Managementpositionen für Vertrieb und Unternehmensentwicklung verantwortlich. Seine umfangreiche Expertise erlangte er unter anderem durch Qualifikationen in psychologischer und strategischer Kommunikation an namhaften Instituten in London, den USA und Deutschland. Seine Leidenschaft gilt den interaktiven Kommunikationsformen, deren ganzheitlicher Betrachtung in deren unsichtbaren Feldern. 

 

Folge mir

Kun Ya Andrea Schmidt

Meditationslehrerin und Architektin bei Zentrum für Kan Yu
Meine Aufgabe sehe ich darin, Bewusstsein für Mensch, Raum und Verbundenheit in Liebe zu schaffen. In meiner Arbeit im Kan Yu und bei Integrale Vision empfinde ich große Dankbarkeit, wenn meine Kunden beginnen unsichtbare Energiestrukturen wahrzunehmen und ihre Potentiale zu schöpfen. Bei GesellschaftSEIN engagiere ich mich für mehr Menschlichkeit.
Folge mir

Letzte Artikel von Kun Ya Andrea Schmidt (Alle anzeigen)

Hinterlasse eine Antwort