5 Gründe waruum du nicht länger zögern solltest

5 Gründe warum du nicht länger zögern solltest

Immer wieder gibt es Momente, an denen ich mich über mich selbst ärgere. Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die viel in dieser Welt bewegen wollen. Ich möchte die Gesellschaft mehr zusammenbringen, die Architektur menschlicher machen, mehr Bewusstsein für Orte und Räume herstellen, der Erde ein Mitspracherecht geben, den Mensch an sein Menschsein erinnern.

Das Leben schenkt mir tatsächlich dafür unendlich viele Situationen, an denen ich tätig werden könnte. Mir fallen dann 1.000 Ideen ein. Unter ihnen sind viele so gut, dass sie dringend weiterverfolgt werden sollten. Also arbeite ich sie aus, formuliere sie und spreche sie in meinem Bekanntenkreis an. Und dann …..

….. dann geschieht irgendetwas; ich zögere. Ich mache nicht weiter. Ich zögere bei dem nächsten Schritt.

Die Schublade mit den angefangenen Projekten wird voller, meine Unzufriedenheit größer. Kennst du das? Geht es dir auch so?

Warum zögern wir?

Ich habe mich beobachtet: Mal fehlt mir der Mut, mal die Zeit, mal das Vertrauen, mal das Knowhow, mal die Manpower, meistens das Geld. Dann kommt viel zu oft etwas dazwischen oder ich erfinde Ausreden. Was mir obendrein aufgefallen ist, ich will immer erst alles perfekt haben, bevor ich mein Projekt anderen vorstelle – und das dauert …  …  allerdings habe ich nicht alle Zeit der Welt.

Deshalb habe ich entschieden, mein eigener Changemanager zu werden und mein Verhalten zu ändern. Ich weiß, dass das nicht leicht sein wird, aber zum Glück habe ich keine Angst vor Veränderung. Mach es mir einfach nach:

Hier sind meine 5 Gründe, warum du nicht länger zögern solltest.

  1. Jeder erfolgreiche Weltverbesserer ist nicht anders als du. Alle haben mit einer Idee begonnen und sind erst nach und nach besser geworden. Erwarte also nicht zu viel auf einmal. Es wird nie alles 100 % perfekt sein. Starte einfach unperfekt und mach weiter auch wenn nicht alles glatt läuft. Du musst nicht alles im Vorfeld wissen. Viel besser ist ein „learning by doing“.

  2. Warte nicht auf den richtigen Zeitpunkt, es wird ihn niemals geben. Du kannst jeden Tag deine Fähigkeiten und Erfahrungen einsetzen. Du kannst jeden Tag an deiner Vision arbeiten. Du kannst jeden Tag Entscheidungen treffen, die dich Schritt für Schritt weiter bringen. Du kannst jederzeit alles dafür geben deine Idee zu verwirklichen.

  3. Übernehme nicht die Bedenken der anderen. Es wird immer jemanden geben, der dir etwas ausreden will oder große Zweifel an der Verwirklichung deiner Idee hat. Höre dir ihre Bedenken an, aber glaube ihnen nicht. Überwinde deine Selbstzweifel, in dem du strikt deinem Herzen folgst.

  4. Habe keine Angst vor Fehler, es wird sowieso nie glatt gehen. Es wird auch nicht immer leicht sein. Lerne vielmehr aus deinen Fehlern, sie lenken die Richtung, außerdem stärken sie dich. In dir schlummern viele Schätze, die nur darauf warten offenbart zu werden. Sie sind dein Beitrag für diese Welt.

  5. Bedenke, auch du hast nicht alle Zeit der Welt. Es vergeht im Allgemeinen viel zu viel Zeit mit Zögern. Doch so kann nur alles beim alten bleiben. Übernehme Verantwortung für dich und deinen Weg. Jede einzelne umgesetzte Idee ist ein Baustein deines Weges zu dir selbst. Wenn du es nicht tust, wer dann?

Werde ebenfalls dein eigener Changemanager und verändere dein Verhalten.

Gehe jeden Tag einen kleinen Schritt. Die Summe aller Schritte führt dich zu deinem Erfolg.

Im Kan Yu Zentrum nutzen wir oft die Organisationsaufstellung. Wenn zu viele Ideen bzw. zu viele Schritte aufeinandertreffen oder einzelne Schritte nicht gut formuliert werden können ist dieses Werkzeug Gold Wert. Es schenkt schnell eine gute Übersicht, ordnet und bringt Klarheit in den Prozess.

Organisationsaufstellungen im Kan Yu setzen darüber hinaus Zielenergien, die den weiteren Weg einfacher und schneller gestalten.

Weil systemische Arbeit unsichtbar Wirkendes sichtbar macht, werden selbst Blockaden, Schwächen oder auch fehlende Elemente aufgedeckt. Mit Hilfe der Meditationstechniken aus dem Kan Yu können sie dann aufgelöst werden. Der Weg zur Verwirklichung der Vision ist frei.

So konnten wir schon vielen Visionären und Unternehmern helfen.

Falls auch du die Vorteile einer Organisationsaufstellung kennenlernen oder nutzen möchtest, können wir gerne ein unverbindliches Gespräch führen. In diesem ca. 20-minütigen Gespräch per Telefon oder Skype klären wir ob die Methode zu dir passt, den Aufwand und die Kosten.

Schreibe mir eine Mail an: kunya@kanyu-zentrum.de

Ich freue mich auf Dich

deine Kun Ya

Folge mir

Kun Ya Andrea Schmidt

Meditationslehrerin und Architektin bei Zentrum für Kan Yu
Meine Aufgabe sehe ich darin, Bewusstsein für Mensch, Raum und Verbundenheit in Liebe zu schaffen. In meiner Arbeit im Kan Yu und bei Integrale Vision empfinde ich große Dankbarkeit, wenn meine Kunden beginnen unsichtbare Energiestrukturen wahrzunehmen und ihre Potentiale zu schöpfen. Bei GesellschaftSEIN engagiere ich mich für mehr Menschlichkeit.
Folge mir

Letzte Artikel von Kun Ya Andrea Schmidt (Alle anzeigen)

Hinterlasse eine Antwort